Energie der Woche vom 4.9. bis 10.9.17

sternenbild bär

Liebe Lichtwesen,

die neue besondere Woche zeigt uns den Weg zu den Sternen.

Der Anblick von Sternen ist seit jeher etwas ganz wundervolles und erstaunliches für die Menschheit. Etwas das wissenschaftlich erklärbar, für die Augen sichtbar und doch unergründlich bleibt. Sie lösen Gefühle der Tiefe und Weite in uns aus. Sie sind so nah und doch so fern…

In dieser Energie erfahren wir, wie wir in Kontakt mit diesen vermeintlich unerreichbaren Sternen, Galaxien und deren Bewohner kommen ohne jegliche technischen Hilfsmittel.

Wir haben uns schon sehr an Handy/Computer usw. gewöhnt, dass wir erstmal etwas Zeit brauchen, zu lernen auf unsere Intuition zu hören und dass Kommunikation auch ohne jeglichen äußeren Hilfsmittel möglich ist. Wir haben verlernt, uns selbst, unserem eigenen Körper zu vertrauen. Er steht in ständigem Kontakt mit unserer Umwelt über viele gedachte Grenzen hinaus, bis zu den Sternen. Dies alles läuft noch sehr unbewusst ab. Wir können jetzt in dieser lichtvollen Woche lernen, auf die Signale unseres Körpers, unserer Gefühle, Wahrnehmungen und Eingebungen zu achten und sie immer mehr zu deuten, was sie uns mitteilen möchten!

Gönnen wir uns immer wieder eine kurze Pause, kommen in die Ruhe und Stille in uns selbst, kommen ganz in uns an, und spüren einfach, was unser Körper uns zeigen möchte, was unsere Seele uns sagen möchte und versuchen unsere unbewussten Signale immer klarer wahrzunehmen und uns von ihnen führen zu lassen. Dadurch lernen wir unser göttliches Wesen immer besser kennen und lieben, wir sind eins mit allem Sein und fühlen eine vertraute Verbundenheit mit allen Wesen, die immer bei uns sind und wissen, wir sind nicht alleine.

Ich wünsche euch viele besondere stille Momente, euch selbst und eure besonder Energie zu spüren, die euch mit allem was ist vereint über alle Grenzen hinaus. Öffnet euch für besondere Begegnungen und erfahrt die Wahrheit eurer Herkunft und kommt an in eurem bewussten Sein!

In Liebe, eure Sonmia.

startrails

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*