Energie der Woche vom 26.8. bis 1.9.19

PelikanSelbstlosigkeit

Liebe Lichtwesen,

die neue Woche berührt uns mit der Energie der „Selbstlosigkeit“.

Diese erhabene Energie ist in unserer heutigen Zeit sehr wichtig, da wir, noch unbewusst, oft große Erwartungen und Forderungen an uns, an unser Gegenüber und an die Gesellschaft stellen. Wir hegen in uns bei allem was wir tun, Gedankenmuster, Vorstellungen und Ansprüche die uns einengen, den anderen einengen und jegliche Freude am einfach tun, unterbindet. Wir sind dann ent-täuscht, wenn der oder diejenige nicht so reagiert, wie wir uns das vorgestellt und erwartet haben. Was auch so nicht möglich sein wird, da jede Seele völlig anders ist, jede Seele hat andere Erfahrungen gemacht, andere Vorstellungen, Wünsche und Pläne für das eigene Leben, ist ganz individuell und einzig und genau deswegen können wir keinerlei Erwartungen an andere stellen. Das möchten wir selbst auch nicht, da wir ganz tief in unserem Herzen wissen und spüren, dass nur jeder aus sich selbst heraus glücklich sein kann, indem er sein eigenes wahres Selbst zum Ausdruck bringt. Diese Erkenntnis zeigt uns, was in „Zukunft“ auf uns wartet, denn dadurch, dass jede Seele sich selbst lebt, kann eine ganz neue Gemeinschaft entstehen, ohne Gegeneinander, sondern im Miteinander!

Wir verändern uns in jedem Moment, was uns noch nicht bewusst ist. Was wir heute gesagt oder getan haben, kann morgen wieder anders sein, da sich vielleicht unsere Sichtweisen geändert haben, wir neue Erkenntnisse gewonnen haben usw. Das ist das wahre Leben, was uns noch Angst macht. Ein ständiger Wandel, der uns hilft, uns nicht festzuhalten, sondern immer wieder los zu lassen, zu vertrauen, dem Leben und uns selbst. In uns ist alles was wir brauchen, unsere Seele führt uns und weiß!


Sonnenblume

Diese alten Muster und Erwartungen, die die Menschen schon so lange beeinflussen und sie davon abhalten, selbst zu entscheiden, auf das eigene Gefühl zu hören, machen das Leben schwer und traurig, mühsam und missmutig. Jetzt ist es an der Zeit, diesen Bann zu durchbrechen und ihnen keine bzw immer weniger Aufmerksamkeit zu geben, zu erwachen und ganz selbst bestimmt zu entscheiden. Wir können immer wieder versuchen, uns ganz bewusst zu beobachten, wo, wann und welche Erwartungen wir an uns selbst und an andere haben und uns entscheiden, sie los zu lassen, immer wieder, da es einige Male braucht, bis sich Gewohnheiten auflösen können.

Wir spüren dadurch, was es für ein wunderschönes Gefühl ist, etwas zu tun, ohne dafür eine Gegenleistung zu erwarten. Einfach weil wir es gerne tun und es uns Freude bereitet, können wir mit Liebe geben. Oder natürlich auch Blockaden zu erkennen und abzulegen, die uns nicht gut tun, da wir denken, wir müssten etwas tun, weil es von uns so erwartet wird, weil es immer so gewesen ist und es eben so ist. Dadurch gehen wir immer gegen uns selbst, verletzen uns selbst, das haben wir lange genug gemacht und darf sich jetzt auflösen und wir können diese ganzen äußeren Erwartungen und Forderungen, die noch an uns haften, zurück zu ihrem Ursprung, in die Transformation schicken.

Dadurch, dass wir uns von diesen Abhängigkeiten lösen, werden wir frei und es können Menschen zu uns finden, die mit uns sind, wir völlig wir selbst sein können, ohne uns anzupassen oder uns in ein Schema zu pressen. In einem Miteinander, indem ein Ausgleich auf anderen Ebenen statt findet uns wir uns auf Augenhöhe begegnen und selbstlos sein können. Einfach in Liebe tun oder lassen, weil wir uns selbst achten und respektieren und somit auch den anderen in seiner Einzigartigkeit achten und respektieren, ohne ihn oder sie verändern zu wollen!

Uns begleitet in dieser Woche ein besonderes Kraft-tier, der Pelikan. Er verkörpert die absolute Selbstlosigkeit und hilft uns dabei, alle alten Dogmen und Angewohnheiten in die vollständige Auflösung zu bringen!

Von Herzen wünsche ich euch, anerkennt euch selbst als völlig freie, einzigartige und göttliche Wesen. Achtet euer Hier-Sein, eure Gefühle und Wahrnehmungen, die euch Impulse geben und euch die für euch passende Richtung weisen. Mit genau den Erfahrungen die ihr zum wachsen, werden und sein braucht. Denn nur ihr selbst könnt euren eigenen Weg gehen und nur euer Weg führt euch nach Hause, ins Licht, zu Glück und Freude, in die Freiheit und in die ewige Liebe!

Alles Liebe von den Sternen, eure Sonmia.

Pelikan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*