Energie der Woche vom 6.1. bis 12.1.20

Om-ZeichenDie   Kraft   der   Präsenz

Liebe Lichtwesen,

ein neues Jahr, eine neue Woche in der wir eine Energie geschenkt bekommen, die uns einhüllt und uns unterstützt, wieder mehr im Jetzt anzukommen. Die „Präsenz“ im Augenblick stärkt uns in unserer Wahrhaftigkeit und unserer Authentizität!

Oft sind wir schon gedanklich woanders unterwegs und konzentrieren uns noch viel zu selten auf den gegenwärtigen Moment. Wir „verlassen“ uns und geben anderen die Möglichkeit, über unsere Grenzen zu gehen und geben unsere Macht ab. Dies ist uns noch ein oft unbewusster Mechanismus, da es sehr menschlich ist, schon gedanklich das nächste zu planen. Doch entfernt uns dieses Muster von uns, wenn wir mit unseren Gedanken in der Zukunft oder in der Vergangenheit unterwegs sind. Wir können nur in der Gegenwart etwas verändern, wenn wir vollkommen präsent zu uns stehen, jetzt und hier. Damit wir mehr auf unsere Gefühle und Wahrnehmungen achten können, die uns helfen zu unterscheiden, was ist gut für uns und was nicht. Völlig wertfrei zu betrachten, da alles was uns begegnet uns unterstützt zu lernen, alte Muster/Blockaden und Ängste zu erkennen, damit wir sie heilen und in die Auflösung bringen können.

omOm mani peme hung 

Om mani peme hung (tibetisch) ist ein Mantra, das uns unterstützen kann, unsere Aufmerksamkeit auf den Augenblick zu richten. Wir können es sprechen, singen oder einfach fühlen. Es bedeutet OM der uranfängliche Klang des Universums, MANI Juwel, PEME Lotusblüte, HUNG Unteilbarkeit, der Wunsch ein starkes Herz zu entwickeln.

Wir unterschätzen unsere eigene Kraft und Macht noch immer sehr. Wir erfahren noch immer zu viel Ablenkung, zu viel Manipulation, was unser inneres Licht schwächt, und damit unseren Körper/Geist und Seele schwächt und wir verlieren den Kontakt zu unserem Selbst. Diese mächtige Energie hilft uns dabei, dass wir uns immer wieder auf uns konzentrieren, uns raus nehmen aus jeglicher Hektik, auch wenn es nur für kurze Zeit möglich ist, stärkt uns genau das, damit wir selbst wieder mehr auf uns achten, auf unsere innere Stimme. Zur Unterstützung können wir uns immer wieder mit unserem Atem verbinden, denn noch zu oft atmen wir zu flach und nur in den Oberkörper, dadurch versuchen wir den Atem zu kontrollieren, uns zu kontrollieren und leben mehr in vorgegebenen Normen und Konzepten, die uns erniedrigen und erdrücken, was in uns Angst/Zweifel und Wut erzeugt, da wir nicht wir selbst sind. Durch bewusste Verbindung mit unserer Atmung, durch spüren, wie jeder Atemzug uns Licht und Freude schenkt, heilsame Energien die durch unsere Zellen strömen, kommen wir mehr und mehr an. Im Jetzt und Hier, in diesem Moment ist das Leben, ist Wahrheit und Wahrhaftigkeit. Hier können wir uns von Verstrickungen und Verklebungen lösen die noch an uns haften und uns die Liebe schenken, die wir brauchen, damit es uns gut geht. Unser Zu Hause liegt in uns, denn wenn wir mit uns sind, und die volle Kraft der Präsenz erfahren und immer mehr zum Ausdruck bringen, gibt es keinen Grund vor uns, vor unserem Leben weg zu laufen. Der ent-scheidende Augenblick ist immer der gegenwärtige, der uns über alle Grenzen hinweg erhebt, uns bewusst macht, wer wir sind, wer wir sein wollen und wie wir leben möchten. In der Präsenz unseres wahrhaftigen und unendlichen Seins!  

Ich wünsche euch Mut und Kraft, immer mehr vollkommen präsent zu sein, euch zu zeigen im Augenblick. Vertraut euch selbst, ihr spürt ganz genau, was für euch gut ist und was euch schwächt. In der Präsenz eures Seins erfahrt ihr absolute Fülle, Freude und Glück, alles, was für euch in diesem Moment wichtig und heilsam ist, da ihr mit euch seit, mit eurem göttlichen Selbst, euer zu Hause.

In Liebe von den Sternen, eure Sonmia.

Meditation

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*