Energie der Woche vom 27.4. bis 3.5.20

WasserLicht  –  Herz  –  Quelle

Liebe Lichtwesen,

in dieser Woche fühlen wir eine Energie, die uns mit unserer tiefsten inneren Quelle vereint. Eine Quelle, die fast vertrocknet und eingegangen wäre. Doch ist unsere Seele immer in Verbindung mit unserem Ursprung, mit der göttlichen Licht Herz Quelle die uns nährt und uns in jedem Augenblick bedingungslos liebt!

Unsere Quelle liegt in unserem Herzen und wir können in jedem Augenblick auf unsere Impulse vertrauen die uns unser Herz sendet. Doch denken wir oft, dass wir getrennt sind und hoffen auf Führung von Außen, einer Macht, die uns den Weg „dorthin“ zeigt. Dies ist ein altes Muster, eine Illusion an der wir noch festhalten, da die Angst davor, uns einfach selbst zu vertrauen, viel größer und mächtiger erscheint, als wenn wir dem folgen und über uns bestimmen lassen, was andere sagen und meinen, dass dies gut für uns ist. Wir spüren immer in uns die Wahrheit, in jedem Moment nehmen wir Impulse wahr, die uns unsere Seele sendet durch unseren Körper. Es sind am Anfang sehr feine Wahrnehmungen, die immer mehr und stärker werden, wenn wir nicht auf sie achten. Meist erst dann, wenn ein deutlicher körperlicher (Herz) Schmerz zu spüren ist, der uns wieder hilft, bei uns anzukommen, bei uns zu bleiben und uns wieder selbst mit unserer inneren Quelle zu verbinden.

Löwenzahn

Da jetzt, in dieser großen Phase des Wandels, die Energien feiner und sensibler werden, sind und werden auch wir selbst immer sensibler in unserer Wahrnehmung. Jede Seele wird offener für diese höheren Frequenzen, je nach Seelenalter und Erfahrungen, die uns begleiten in diesem Leben. Da wir alle Lichtwesen sind, auch wenn es durch diesen menschlichen Körper anders zu sein scheint, nehmen wir immer wahr, was in unserer Umgebung statt findet. Jede kleinste Veränderung im Energiefeld verändert auch unsere Strukturen und wir können wieder lernen, diese Wahrnehmungen in uns zu fühlen, da sie immer mit uns verbunden sind und nie getrennt von uns sind, sie haben immer Auswirkungen auf uns selbst, so wie auch wir selbst Einfluss auf unsere Umgebung und auf das ganze kollektive Feld haben, in jedem Moment. Deswegen ist es wichtig und heilsam für uns selbst und für alle Wesen, wieder mehr auf diese Schwingungen zu achten, die lange Zeit im Unbewussten statt gefunden haben und doch immer da waren, da wir die/unsere Macht unserem Verstand, unserem Ego abgegeben haben, uns diese uns etwas anderes suggeriert haben.

Wir sind umgeben von unserer Aura, von einem Energiefeld, das auf jede kleinste Veränderung reagiert. Da dieses Feld durch Karma, durch negative Erfahrungen und alte Muster blockiert und verdunkelt ist, haben wir das Gefühl, „nur“ dieser Körper zu sein. Doch wenn wir uns wieder mehr bewusst machen, dass wir ein göttliches Lichtwesen sind, diesen Körper beleben und wir durch ihn eine besondere menschliche Erfahrung machen können (die nur eine von vielen Leben ist), anerkennen wir uns wieder selbst, nehmen unsere Macht wieder an und können dadurch mehr Aufmerksamkeit unseren eigenen Gefühlen widmen, die uns zu unserer Lichtquelle führen. Achten wir auf unsere Impulse, achten wir uns selbst, heilen uns selbst, können jegliche Waffen die wir gegen uns selbst gerichtet haben ablegen und erlösen, jegliche Kämpfe in Frieden verwandeln, was unser Licht stärkt, damit unsere innere Herzensquelle wieder sprudeln kann, was uns Freude, Liebe und Leichtigkeit schenkt, da wir sind und werden, wer wir sind… Göttlich reine Liebe! 

 

gelbe Tulpen

Von Herzen wünsche ich euch eine zauberhafte Woche, die euch mit eurem tiefsten inneren Wesen vereint. Eure eigene Quelle, die euch stärkt, euch nährt, die euch Halt, Schutz, Sicherheit und Geborgenheit schenkt. Desto weniger haben äußere Einflüsse, die sehr deutlich sind in der jetzigen Zeit, Macht über euch. Anerkennt euer Licht, das nie erloschen ist, lasst es strahlen, schenkt euch selbst die Liebe, nach der ihr euch sehnt, lasst es durch euch strömen und die ganze Welt erleuchten!

Alles Liebe von den Sternen, eure Sonmia.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*