Spirituelle Wochen-Energie 29.6. bis 5.7.20

blumeSchlüssel     in     die     Ewigkeit

Liebe Lichtseelen,

Die Energien der neuen Woche senden uns wundervolle Möglichkeiten, uns aus Gefangenschaft und Abhängigkeiten zu lösen, die noch immer an uns nagen und uns von unserer Wahrhaftigkeit entfernen möchten! Der Schlüssel in die Ewigkeit, in ein ewiges Sein, nach dem wir suchen, liegt in uns selbst, in unserem Herzen, in der reinen und bedingungslosen Liebe die uns unser Herz in jedem Moment fühlen lässt, nur trauen wir uns oft nicht, diese „Liebe“ anzunehmen, sie anzuerkennen, dass sie immer für uns da ist und wir nichts dafür tun müssen, außer wir selbst zu sein.

Ein ewiges Sein, ein ewiges Leben scheint für uns noch unmöglich zu sein, da wir noch in einer Schleife des Kommens und Gehens „gefangen“ sind, und wir nur durch eine Geburt hier ankommen können. Doch wird sich dies immer mehr verändern, im Aufstieg der Erde in ein neues und bewusstes Sein wird sich auch das Leben hier auf der Erde vollkommen verändern, das Ankommen und Gehen in einem vollen Bewusstsein und selbst bestimmt geschehen. Im Moment noch unvorstellbar. Die Energie, die immer mehr auf die Erde strömt, wird alles Sein verwandeln. Die lichtvollen Wesen im inneren des Erde, die dort seit Lemuria und Atlantis sich zurück gezogen haben, da es für sie sonst nicht möglich gewesen wäre, in ihren hoch schwingenden Energien zu überleben, da sich das dunkle Zeitalter immer mehr auf der Erde ausgebreitet und sich Untertan gemacht hat. Doch waren ihre heilsame Energien und Klänge, ihr lichtvolles Sein immer an der Seite der Menschheit und hat sie auf anderer Ebene unterstützt und begleitet bis jetzt. Jetzt ist auch ihr Moment gekommen, sich immer mehr den Menschen zu zeigen und gemeinsam mit ihnen in die 5. Dimension zu gehen. Das lichtvolle Zeitalter ist jetzt, es ist da, für alles Sein hier auf der Erde. 

Wir lernen uns immer mehr zu lösen, aus dunklen und schweren Gedanken und Emotionen, die uns noch in niederen Energien gefangen halten. Alles was wir dafür brauchen, den Schlüssel in unsere Ewigkeit, liegt in uns, in der reinen Liebe unseres Herzens, dem wir immer vertrauen können. Je mehr wir uns auf uns selbst ausrichten, desto weniger geben wir unsere Macht ab, desto weniger haben andere, äußere Mächte, Macht über uns, da wir ihnen keinen Platzt mehr dafür geben und wir uns selbst immer mehr ausfüllen, in uns ankommen, uns in uns zu Hause fühlen, aus uns selbst heraus unser Leben gestalten, einfach an der Freude an unserem Sein, unabhängig davon, was wir tun „müssten“. Dies sind noch äußere Zwänge, die noch über uns bestimmen und die wir, indem wir einfach sind, auflösen und transformieren können. Lenken wir auch im Alltag unsere Gedanken und Gefühle zurück in uns, in unser Herz, auf unseren besonderen Klang, spüren wir uns selbst bewusster und deutlicher, können uns zentrieren und fühlen immer mehr die Freude, dass wir einfach sind, wir uns selbst für dieses besondere Leben entschieden haben, damit wir genau die Erfahrungen machen, die wir jetzt erleben dürfen, ein Geschenk, das wir uns selbst in jedem Augenblick geben, je mehr wir auf uns achten und uns mit Liebe begegnen.

mandala

Lichtvolle Wesen von anderen Sternen und Planeten, die lange im Mittelpunkt der Erde verweilt haben, begleiten uns in dieser Woche und helfen uns, unser eigenes Licht zu entfachen damit wir den Schlüssel in uns selbst finden, jegliche Schatten erlösen und eintauchen können in ein ewiges Sein!

Von Herzen wünsche ich euch eine Woche voller Zauber und Wunder, die euch weit über eure Grenzen hinaus tragen, euch die Schönheit hinter den Schatten zeigen und euch bewusst machen, euren Fokus auf Freude, Leichtigkeit und heilsame Klänge richten und euch immer wieder in dieser Richtung unterstützen, wenn euer Verstand/Ego euch abzulenken versucht und euch auf niedere Ebenen „ziehen“ möchte. Euer Sein ist ewig, immer gewesen und wird es immer sein. Alles was euch davon abhält ist das Vertrauen in eure eigene göttliche Macht, dass es auch wirklich so ist!

Schmetterling

Alles Liebe von den Sternen, eure Sonmia.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*