Spirituelle Wochen Energie 6.7. bis 12.7.20

BlütenSEIN    IN    FARBE

Liebe Lichtseelen,

in einer neuen Woche strömt eine kraftvolle Energie zu uns, umhüllt unser ganzes Sein, unseren Körper bis in jede Zelle und unsere Aura bis in jedes kleinste Chakra (die uns mit einem göttlichen und heilsamen Lichtstrom versorgen). Sie löst jegliche alte Verkrustungen und Verklebungen in unserem System, damit Farbe und Freude unser aller Sein bereichern und unser Herz zum leuchten bringen kann!

Unser Leben ist oft noch von grauen Schleiern, von dunklen Schatten und Nebel durchzogen, die wenig Platz lassen, für Licht und Farbe. Die unsere Weit-Sicht einschränken, die uns in unserem ganzen Sein be-hindern, wahrhaftig und frei aus uns selbst heraus zu leben, und unseren eigenen lichtvollen Impulsen zu folgen und sie aus zu drücken. Es kostet uns sehr viel Lebenskraft, diese ganzen Schleier, dieses Grau ständig mit Energie zu versorgen. Da wir es „gewohnt“ sind, wir übernommen und erfahren haben, mehr im Dunkel als im Licht zu sein, fällt es uns schwer, diese erniedrigenden Schatten los zu lassen, die unser Licht, unsere eigenen wundervollen Farben verdunkeln, uns klein machen, über uns bestimmen und uns manipulieren. Wir fühlen uns fremdbestimmt, von einer anderen Macht, der wir selbst unsere eigene Macht abgegeben haben, da wir vergessen haben, wie wunderschön wir selbst sind. Wir stellen andere nach oben, bewundern andere, da wir denken, wir selbst sind nur kleine Lichter im großen Ganzen und könnten nichts bewirken oder ausrichten.

Doch genau hier setzt diese farbenfrohe Energie in dieser Woche an und hilft uns diesen Glaubenssatz, der so lange über die Menschen bestimmt und ihnen die Macht genommen hat, zu erkennen und auf zu lösen. Durch Verwandlung unserer negativen und dunklen Gedanken in positive, liebevolle und uns stärkende Gedanken, nähren wir diese Nebel immer weniger, geben ihnen weniger Macht und unsere eigene lange Zeit verdeckte Macht bekommt wieder mehr Kraft. Wir selbst kommen dadurch mehr in uns an, fühlen uns in uns wohl und können uns in uns selbst ausbreiten, unser ganzes Sein vollständig ausfüllen. Wir stärken uns selbst und somit auch unsere eigenen Selbstheilungskräfte, die sonst nicht wirksam sein können, da wir zu viel unserer Kräfte an diese dunklen Schleier abgegeben haben. Unser Körper signalisiert uns immer, ob er sich wohl fühlt oder es ihm nicht gut geht, da unser Körper immer Ausdruck unserer Seele ist. Er sendet uns deutliche Zeichen, sobald wir uns „verlieren“, durch Verspannungen, Druck oder Schmerz, auf uns acht zu geben, erstmal in uns zu gehen und unsere Seele zu fragen, mit welchen Mechanismen wir gegen uns selbst gegangen und uns selbst verletzt haben. Sie wird uns immer eine Antwort geben, da sie möchte, dass es uns gut geht und sie uns bedingungslos liebt!

Grün

Ähnlich einem Chamälion, das seine Farbe ständig wechseln kann, je nach Emotion, sind auch wir selbst in der Lage, auch ohne dass es uns bewusst ist, unsere Aura-Farben zu verändern, zu verwandeln, uns gegebenenfalls auch zu schützen oder uns ganz frei zu zeigen, so wie wir sind, in Farbe, völlig ohne Schleier und Masken, die unsere Schönheit verbergen. Verwandeln wir unsere Gedanken und Gefühle, verwandeln wir uns selbst und können werden, wer wir sind. Freie selbstbestimmte und unabhängige Lichtwesen, leuchtend und strahlend in Respekt und Achtung vor unserem eigenen Göttlichen und dem Göttlichen im Anderen. Jeder hat seine ganz speziellen Farben, die ihn ausmachen, so entsteht ein buntes und fröhliches Miteinander, in Frieden und Harmonie.

Von Herzen wünsche ich euch eine farbenfrohe und bunte Woche, die euer lange verdecktes Farbenkleid von jeglicher Schwere und von Lasten befreit, die euch bestärkt darin, euch selbst zu leben, das Göttliche in euch zum Ausdruck zu bringen und eure Träume zu verwirklichen, damit euer Leuchten euch selbst, euer Umfeld und die ganze Welt verwandelt.

Chamälion

Alles Liebe von den Sternen, eure Sonmia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*