Spirituelle Energie der Woche vom 19.10. bis 25.10.20

HerbstblätterINNENSCHAU

Liebe Lichtwesen,

eine neue machtvolle Woche, im Wandel allen Seins, schenkt uns die Energie der „Innenschau“. Der Blick nach Innen ermöglicht uns, unsere Aufmerksamkeit von der äußeren Welt, dem äußeren Denken und Tun, in unser Herz zu lenken. Denn dort, in unserem Herzen ist die Welt nach der wir suchen, die wir in uns tragen und die jetzt durch unsere Wendung nach Innen wahrhaftig werden kann, damit das göttliche Licht in uns Frieden, Licht, Liebe und Freude erfahren und jede Seele, jedes Wesen berühren und es erinnern kann, an das eigene Licht, das in allem was ist verborgen liegt.

Unsere Aufmerksamkeit von der äußeren Welt nach Innen zu führen, scheint im ersten Moment anstrengend, doch ist dies nur für unseren Verstand, da er immer denkt, er müsste hier und dort sein, dies noch tun und jenes noch erfahren, sonst würde er etwas verpassen, sonst gehöre er nicht dazu und wäre allein und einsam. Deshalb löst es in uns eine „Angst“ aus, unser inneres Auge zu aktivieren, da die Menschen so geprägt sind, dass alles was sie denken/tun/sagen nur außerhalb von ihnen zu finden ist. Dies war eine sehr lange Zeit so gewesen, so waren sie immer von ihrem leuchtenden Wesen abgelenkt worden und leichter zu lenken gewesen. Dieses doch tief sitzende und sehr geprägte Muster möchte sich nun lösen von den Menschen, da seine Zeit der Verneblung und Erniedrigung zu Ende ist. Werden wir uns dessen bewusst, stellen uns unserer Angst, nehmen sie in uns auf, in unsere Arme und geben uns selbst die Aufmerksamkeit und Zuwendung, die wir von anderen „bekommen“ möchten, heilen wir uns selbst und die Menschheit.

Die Menschheit kann immer mehr aufatmen, da dadurch eine Hinwendung der Energie auf Wahrheit und Liebe liegt, und jede Seele, jedes Wesen ihre eigene Zeit bekommt, in sich anzukommen, sich selbst ganz neu zu erfahren, sich in ihrer Göttlichkeit kennen zu lernen und die Kraft der heilsamen Stille zu spüren. Dies vereint und erschafft völlig neue Möglichkeit des Miteinanders, da eine Begegnung auf gleicher Ebene statt findet, jedes aus sich selbst heraus, was jede Seele so sein lässt, wie sie ist, ohne zu verurteilen oder als weniger wert zu betrachten. 

„Aus der göttlichen Quelle ist alles entstanden, sie lebt und erfährt sich in jedem Augenblick neu, erschafft neue Erfahrungen und erfreut sich an ihrem leuchtenden Sein, da sie ist, schon immer gewesen ist und auch immer sein wird!“

Diese Anerkennung der eigenen inne wohnenden Macht des ewigen Seins führt uns in neue, höhere Ebenen, die jede Seele in vielen ihrer früheren Inkarnationen schon erfahren hat, die gespeichert und uns jetzt, im Lichtwandel wieder bewusster werden. Wir erkennen immer mehr, wer wir sind, welch leuchtendes Wesen in uns liegt und dies so lange von Dunkelheit durchzogen war. Im Inneren liegt der Kern allen Seins, unser Ursprung aus der göttlichen Quelle, die immer da ist, die uns nährt und uns bedingungslos liebt. Wie könnte sie auch nicht? Alles ist aus reiner Liebe entstanden und wird immer reine Liebe sein. In unser aller Herzen ist dies gespeichert und wartet auf uns, das es durch uns die Erde verändern und ein friedevolles Miteinander erschaffen kann! 

Herbstblatt

Von Herzen wünsche ich euch eine Woche im Erfahren eures leuchtenden Seins, das lange in euch geruht, sich klein und auch wertlos gefühlt hat. Doch nun ist die wundervolle Zeit des Erwachens im Strom der Liebe da, auf die alle Seelen der Liebe lange gewartet haben. Jetzt ist der Moment, indem die Menschen wieder ihr wahres Licht in Anspruch nehmen, ihr Leben selbst bestimmen möchten und dies geschieht in euch. Jeder Augenblick ist für euch, indem ihr euch erfahren könnt, mit allem was ist, und euch die Liebe schenken könnt, der ihr euch so lange unwürdig gefühlt habt. Doch sie ist immer da, in euch, in eurem strahlenden Zentrum eures Herzens. Es ist euer zu Hause, eure göttliche Quelle der bedingungslosen Liebe!

Baum

Alles Liebe von den Sternen, eure Sonmia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*