Energie der Woche vom 9.11. bis 15.11.20

LebensbaumIm    Z E N    Sein

Liebe Lichtseelen,

in der neuen Woche erfahren wir eine kraftvolle Energie, die uns direkt in unser Zentrum führt, in unsere Mitte. Unser eigenes im Zen sein erfüllt uns mit reiner Liebe, mit Licht und Freude, mit Glück und Harmonie. Es ist ein Ort, ohne Anfang und Ende, es gibt kein falsch oder richtig, kein weniger oder mehr, ein Ort frei jeglicher Werte und Vergleiche… es ist ein Ort des Nichts und doch ist dort, in uns, Alles Sein!

Je stürmischer es sich um uns anfühlt, desto wichtiger ist es, einen Ort der Ruhe und Stille auf zu suchen, damit wir wieder Ankommen und uns selbst wahrnehmen können. Im Zen, in unserem Zentrum, vereinen sich Himmel und Erde, ohne Vergangenheit und Zukunft, nur in der Gegenwart, im Jetzt, in diesem Augenblick sind wir. Aus diesem heraus wir unser gesamtes Sein, mit all unseren Erfahrungen aus allen Leben, auch wenn wir uns dessen noch nicht bewusst sind, aus neuen Perspektiven und Sichtweisen betrachten können. Wir erkennen die größeren Zusammenhänge, warum wir gewisse Erfahrungen machen „mussten“, die in uns Schmerz/Sorge/Angst ausgelöst haben, da sie Teil einer irdischen Erfahrung sind. Sie helfen uns zu wachsen und reifen und in eine höhere Ebene auf zu steigen.

Noch oft denken die Menschen, dass diese schmerzlichen Erfahrungen gegen sie wären und sie möchten sie, am besten jetzt und gleich, wieder los werden, da es doch keine äußerlichen Auslöser für diese vermeintlich negativen Gefühle gibt… Jedes noch so kleinste, fast vergessene und lange unterdrückte Gefühl, möchte wahrgenommen, gefühlt und gelebt werden, damit es sich somit, durch uns seinen Weg in die Freiheit bahnen und zurück nach Hause gehen kann. Wahres fühlen all dessen was ist, was mit uns schwingt erleben wir nur, indem wir immer mehr in den Weg in unser tiefes inneres Zentrum zurück gehen und dies ist nur möglich, wenn wir all unseren verdrängten Gefühlen Zeit und Raum geben, damit wir sie in uns annehmen und anerkennen, ihnen mit Liebe und mit Dank begegnen, ganz gleich, ob sie sich für uns gut oder schlecht, schwer zu ertragen, dunkel oder negativ anfühlen. Wichtig ist, sie völlig wertfrei zu akzeptieren, sie zu achten und zu respektieren, da sie uns genau die Erfahrung ermöglichen und ermöglicht haben, die wir für unser Wachstum brauchen. Ohne diese wären wir jetzt, hier und heute nicht hier. Unsere große Licht-Seele weiß warum, sie wirkt durch uns, immer, durch unsere Gefühle sendet sie uns Impulse und hilft uns, immer mehr unser wahres Potential zu entfalten und in unserem leuchtenden ZEN anzukommen!

 

Ahornblatt

 

Von Herzen wünsche ich euch eine meditative und lichtvolle Woche, im Glanz eurer wahren Schönheit und im Herzen eures tief verwurzelten Zen, das seit Anbeginn eures Seins verankert ist und euch immer mit eurer, mit aller göttlichen Existenz vereint. Erfahrt euch in tiefer Ruhe und Stille, auch wenn um euch kleine oder auch große Wirbelstürme toben, die euch mit „ziehen“ möchten, lasst sie einfach an euch vorbei ziehen, beobachtet eure Wahrnehmungen, eure  schmerzlich unterdrückten Gefühle, jegliche Enttäuschungen und Ängste. Gebt ihnen Raum und Anerkennung, spürt sie bis in jede eurer Zellen und erfahrt immer mehr Heilung und All-Eins werden, damit euer göttliches ZEN durch euch wahrhaftig werden und zum Ausdruck kommen kann. Im Dienste des Göttlichen in euch und in jeder Seele und in jedem Wesen!


Steine

Alles Liebe von den Sternen, eure Sonmia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*