Spirituelle Energie in der Woche 15.2. bis 21.2.21

quitte

V I E L     –     F A L T

Liebe Lichtseelen,

eine neue inspirierend gefüllte Woche, mit Momenten, die uns aus unserem Gedanken-karussell ganz bewusst im Jetzt ankommen lässt, sendet uns eine Energie, die uns die wunderschöne „Vielfalt“die uns unser Lebens-hier-sein jeden Tag aufs Neue schenkt, bis in jede einzelne Zelle wahrnehmen lässt. Eine Vielfalt, die ohne jegliche äußere Einflüsse existiert und so lange für unsere Augen „unsichtbar“ gewesen und jetzt wieder Teil unseres Lebens sein möchte und wird!

Das Anerkennen unseres eigenen Potentials ermöglicht uns Einblicke in unser eigenes vielfältiges Sein und öffnet uns die Pforte in neue Welten, die wir schon in vielen anderen Leben bereist und dort Erfahrungen gesammelt gehaben. Für diese Inkarnation, die wir jetzt erfahren, hat es sehr viel „Lernstoff“ zur Vorbereitung gebraucht, da diese Entwicklung der Erde hin/zurück in ihr göttliches Sein, ein Wandel ist, auf den sich viele Seelen vorbereitet haben, damit sie durch ihr Sein, durch ihre innere Kraft diesen Aufstieg begleiten und unterstützen können. Menschen, die schon erwacht sind, sind Vorreiter für die Entstehung einer neuen Menschheit, auch wenn sie es noch nicht wissen, was sie tun möchten/sollten… spüren sie in sich doch eine große Macht, ein inneres Feuer, das sich seinen Weg in die Freiheit und Unabhängigkeit bahnt.

Das vielfältige leuchtende Sein beginnt in uns allen selbst, es erwacht und nimmt zum ersten Mal ihre eigene Schönheit wahr die von vielen Äußerlichkeiten, von Schein/Glanz und von Glitzer eines gedachten Selbstbildes verdeckt gewesen ist. Den, meistens etwas älteren Seelen, die sich dessen immer bewusster werden und in ein Bewusstsein einer wahrhaftigen Göttin, eines wahrhaftigen Gottes gelangen, sind Vorreiter zur Erschaffung von etwas, das sich aus sich heraus selbst entwickeln und entstehen möchte. Die lichtvollen Energien die bereit stehen und von allen Seins-ebenen auf die Erde strömen, senden völlig unterschiedliche Licht-frequenzen, die die Erschaffung einer neuen Menschheitskultur unterstützen, in ihrer Selbst-Entwicklung zum Werden, der/die sie sind und schon immer gewesen sind.

strahlen

So viele wundervolle Wesen sind gekommen, von „nah und fern“, dieses besondere Ereignis mit ihrem einzigartigen Sein zu begleiten, aus ihrer tiefen Liebe für die Menschheit, in Respekt und Achtung für diesen mutigen Weg, damit das Entstehen kann, was entstehen möchte, aus sich selbst heraus. Eine mannigfache Vielfalt, die sich in jeder Seele und in jedem Wesen verbirgt, erblickt nun nach und nach ihr eigenes inneres Sonnen-leuchten, damit ihre zarten und feinen Strahlen wachsen und sich entfalten können. Dieser heilsame innere Prozess erlöst jegliche Gefängnisse und Verstrickungen, die die Menschen klein gehalten haben, bis sie sich selbst völlig fremd geworden sind. Die Seelen, die ganz bewusst jetzt erwachen, ebnen den Weg , indem sie sich selbst neu entdecken, jegliches Befremdliche auflösen und ihre vielfältigen Gaben und Potentiale aus sich selbst heraus strömen lassen und zum Ausdruck bringen können. 

„So vielfältig wie jedes Blatt einer Blüte, so vielfältig ist jedes göttliche Wesen, von göttlicher Quelle erschaffen!“

Von Herzen wünsche ich dir eine Woche, die dein inneres Auge öffnet, damit du mit deinem inneren wahrhaftigen Sehen in Kontakt kommen und dich immer mehr davon führen lassen kannst, bis du ankommst, in dir, in deiner Einheit mit deinem Gottes Sein. Das du Bist, unvergleichlich, lichtvoll und besonders, umhüllt von bedingungsloser Liebe, die aus dir heraus leuchten und sich erfahren möchte. Unabhängig und frei von jeglichen Meinungen und Vorstellungen anderer, da jede Seele sich nur aus sich selbst heraus entwickeln und im göttlichen All-Eins-Sein wirken und in der Vielfalt vieler wundervoller Wesen ein einzigartiges und besonderes göttliches Geschöpf sein kann!

tulpeIn Liebe und in ewiger Verbundenheit von den Sternen, eure Sonmia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*