„S e e l e n – L i c h t – F r e q u e n z“ der Woche 28.2. bis 5.3.22

 „E r w a c h e n   u n s e r e rTaubei n n e r e n   S c h ö p f e r k r a f t“

Liebe Lichtseelen,

die neue Woche sendet uns wundervolle Heilwellen, die uns an unsere verborgenen, inneren Seelenstrukturen erinnern und an die Oberfläche strömen lassen, damit sich unser bewusstes Sein auf einen höheren Frequenzlevel einschwingen und harmonisieren kann. Das Erwachen unserer inneren Schöpferkraft trägt ein kraft- und machtvolles Potential in sich, das unseren eigenen Meister/in, in seiner/ihrer wahrhaftigen Lichtfrequenz erstrahlen lässt, und er/sie durch uns, durch unsere lebendig werdenden Träume und Visionen, eine neue lichtvolle Erde erschaffen kann und wird!

Die Schöpferkraft in uns allen wird durch unseren eigenen Lehrer, den wir in unserem Herzen tragen, gelenkt und geführt. Lange Zeit im Schattendasein, hat die Menschheit vergessen und verdrängen lassen, dass sie selbst Meister ihres Lebens sind und haben sie im Glauben gelassen, sie seien nur kleine Lichter, die keinerlei Macht haben, die sich zu untergeben haben, gehorchen sollen und nur auf äußerliche Führung vertrauen sollen. Diese ständige Erniedrigung und Unterdrückung des eigenen Lichts, durch ein Dasein in vorgeformten Strukturen, die uns daran hindern sollten, uns auszubreiten, uns auszudehnen und uns von unseren eigenen Flügeln in die Weite tragen zu lassen, durch viele Masken, die wir täglich aufsetzen, damit wir nicht auffallen, sind wir gefangen in unterschiedlichen Anhaftungen, die uns wie Marionetten (be-)nutzen können. Da viele Menschen noch denken, sie seien getrennt von ihrem göttlichen Wesen, ist es für sie ganz normal sich anzupassen, nur nicht aufzufallen, da in ihnen, in uns, noch eine tiefe Angst verborgen liegt, die nun in dieser Wandlung geheilt werden kann.

Alles, was jetzt ist, ist ein Film, eine Wiederholung, der sich immer wieder in veränderten Formen und Darstellungen vor uns abspielt, immer in der Frequenz, die wir für unser eigenes Wachstum brauchen und in mehr oder weniger Dramatik, die uns unterstützt zu erkennen, inwieweit wir uns noch beeinflussen lassen. Unsere Seele übt mit uns, durch Wiederholungen lernen wir wieder mehr auf unsere eigenen Wahrnehmungen und Gefühle zu vertrauen, können los lassen und weiter gehen. Wiederholungen helfen uns auch dabei, uns immer tiefer in uns selbst einzulassen, alte Verklebungen und Verkrustungen, die uns Schmerzen bereiten, zu beleuchten und sie von jeglichem Klebstoff zu befreien, der die Menschheit kaum atmen lässt und ihnen quasi die Luft zum leben, nimmt. Der ständige innere Drang vor uns weg zu laufen, hinter einer Vorstellung, die wir von uns haben, her zu laufen und die wir nie erreichen werden, uns immer wieder im Kreis zu drehen und den Ausgang dadurch verpassen, ermüdet, wir fühlen uns krank und schlapp und unser Körper signalisiert uns dies, durch verschiedene Krankheiten, je nach Seelenthema, das wir uns für dieses Leben mit gebracht haben und zeigt uns damit, mehr auf uns zu achten und unsere Kreisläufe zu beobachten, in denen wir uns immer wieder hinein ziehen lassen, was uns daran hindert, auszusteigen und los zu lassen. Oft sind es Ängste wie, nicht mehr dazu zu gehören, einsam zu sein, keine Anerkennung und keine Liebe mehr zu bekommen. Indem wir uns immer wieder darauf einlassen, gehen wir gegen unser Gefühl, gegen unsere eigene Wahrheit und sind in einem inneren Zwiespalt gefangen und kämpfen gegen uns selbst an.

„Indem wir uns im Alltag immer wieder kurze Momente nur für uns selbst, gönnen, uns annehmen lernen und alles, was jetzt ist, zu akzeptieren, auch im größten Chaos, erfahren wir eine tiefe Heilung in unserem Herzen, spüren die reine Liebe und fühlen uns eins mit allem Sein. Alle Ängste haben in diesem heilsamen Augenblick keinerlei Macht mehr über uns, da wir nur im Jetzt sind!“

Wir können diesen Kreislauf durchbrechen, wenn wir diese tiefe Urangst in uns heilen und uns an unsere eigene innere Schöpferkraft erinnern und mit ihr zusammen arbeiten lernen. Unser geistiges Auge erwacht, wir können immer mehr Illusionen und Scheinwelten erkennen und diese auflösen, bis wir schließlich uns hingeben, in unseren göttlichen Seelenkern. Nur wenn wir in Kontakt, in Verbindung mit unserem Gefühl sind, dann sind wir echt, sind wir authentisch wir selbst und ziehen genau die Seelen in unser Leben, die mit uns schwingen und wir bekommen immer klarere Eingebungen unserer geistigen Familie, die mit unserem Herzen in bedingungsloser Liebe verbunden ist.

Muster

Von Herzen wünsche ich dir, liebe Lichtseele, eine Woche, die dich erkennen lässt, dass du selbst dein Schöpfer deines eigenen Lebens bist. In dir lebt die Kraft, dich zu befreien, aus den Kreisläufen, die dich von dir entfernen und dir die Luft zum atmen nehmen. Indem du sie einfach nur beobachtest, lösen sich Drama und Illusionen von selbst. Der nächste Schritt ist, in dich zu gehen, dich zu spüren, was dich hemmt, los zu lassen und deinen eigenen unterdrückten Gefühlen mehr Raum zu geben und sie zu heilen. Dies stabilisiert dich in dir selbst, und du wirst spüren, dass du dich immer weniger von äußerlichen Szenarien beeinflussen lässt und dich nur auf dich konzentrieren und dich in dir selbst ausrichten kannst. In dir, in deinem Herzen ist die Wahrheit und der heilsame Klang der reinen Liebe!

SonneIn reiner Liebe und in ewiger Verbundenheit von den Sternen, eure Sonmia.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*