„S e e l e n – L i c h t – F r e q u e n z“ der Woche 11.4. bis 17.4.22

I  C  H     –     W  I  R     –     E  I  N  SAbstrakt

Liebe Lichtseelen,

in dieser neuen Woche, werden alle unsere Erwartungen, die wir an uns selbst und an Anderen haben, transformiert, damit wir eintauchen können, in eine leuchtende neue Erde, die immer mehr sich aus der alten, dunklen Erde erhebt und alle Seelen, die ihr folgen möchten, mit nimmt, auf eine wundervolle Reise. Eine Reise, durch das Ich und durch das Wir. Eine Seelenreise, in der wir jegliche alte Glaubenssätze der Trennung, bis in die tiefsten Schichten heilen können und wieder in einem erfüllten Einssein, in Freiheit und Unabhängigkeit, ankommen können!

In der Anerkennung unseres eigenen Ich-Selbstes, erwecken wir unsere inneren Augen aus einem langen tiefen Schlaf und können in dieser heilsamen Frequenz alle Illusionen transformieren, die uns in einem Trugschluss der Trennung gefangen halten. Dies geschieht über unsere Zirbeldrüse, und über alle anderen Drüsen die wir in uns haben, da unsere Drüsen einen direkten Zugang mit dem Göttlichen haben und die Zirbeldrüse eine zentrale Stelle für telepathische Verbindungen ist. Sie wurde durch die Schattenmächte blockiert mit verschiedenen Scheinbildern… und hat die Menschen in einen Dornröschenschlaf gelegt und wird nun immer mehr durch die höheren und kraftvolleren Lichtfrequenzen aktiviert, damit sich die irdischen Seelen wieder Stück für Stück an ihr reines Liebeslicht erinnern, ihre Macht erkennen und in ihrer Schönheit, gleich einer Rose ohne Dornen, erblühen und in ihrer wahrhaften Essenz erstrahlen können. 

Unsere Seele ist ein freies und selbst bestimmtes Lichtwesen, das sich entschieden hat, diesen Prozess des Aufstiegs zu begleiten. Alles ist von uns selbst so bestimmt, in diesen Familienstrukturen zu sein, in denen tiefe Verletzungen die Generationen klein gehalten und von der Liebe entfernt haben. Die Verbindungen, die wir hier, in dieser von uns gewählten Familie, erfahren, sind sehr verstrickt. Doch wenn wir diese mit unserem Herzen begegnen, können wir sie erlösen. Wenn wir uns trauen, uns selbst vertrauen, den Blick hinter diese ganzen Intrigen und Dramen zu wagen, sehen wir, das diese nur festgefahrene Muster und Blockaden sind, die jeder Mensch übernommen hat, doch ist es nicht die Seele selbst. Tief im Inneren leuchtet immer das göttliche Licht der Liebe, das wir, durch diese achtsame Anerkennung, mit heilsamen Impulsen, die aus unserem Herzen strömen, berühren können, damit das Herz des Gegenübers, sei es auch nur für kurze Momente, seinen wahren Schatz spüren kann. Ohne Erwartungen, ohne Vorstellungen, sondern einfach aus der reinen Liebe heraus. Je mehr wir uns diese selbst gönnen, desto mehr verstärken wir diese Kraft im gesamten Kollektiv.

Ganz oft noch ist es für die Menschen unverständlich, warum sie sich selbst entschieden haben sollen, hier und jetzt zu inkarnieren, in einem System, erschaffen aus Angst, die die Menschheit manipuliert und sie hat vergessen lassen, dass sie göttliche Seelen sind. Gefangen in der Angst, sind Menschen sich selbst fremd geworden und suchen in weiter Ferne nach ihrer eigenen reinen Liebe und sind immer enttäuscht, sie nicht dort zu finden. Dieses Konstrukt aus Hass, Schuld und Verzweiflung erfährt immer mehr Heilung. Die Kraft des Lichts, das sich durch die Schatten-Matrix nicht mehr aufhalten lässt, hilft uns, diese Strukturen zu erkennen, die wir noch mit unserem Verstand versorgen, mit unseren unbewussten Gedanken, die wir ständig denken und mit allem, was wir unbewusst aussenden, verstärken wir dieses niedere System. Je mehr wir uns dessen bewusst werden, können wir alles, was wir aussenden, verändern.

In unseren vielen Inkarnationen, die wir erfahren dürfen und möchten, durchlaufen wir verschiedene Stadien der Selbstentwicklung. Sehr junge Seelen lernen, dass sie ein eigenes Individuum sind und dass sie selbst über ihr Leben entscheiden können. Diese Stufe durchlaufen die meisten Seelen hier auf der Erde. Da sie in einem langen dunklen Nebel viel Zeit verbracht haben, ist die Angst vor dem Licht sehr gr0ß. Doch die Menschheit hat alle Zeit der Welt, die sie braucht, ihren Weg zurück in ihr Liebeslicht zu gehen. Je mehr sich die menschlichen Seelen erinnern und eine neue Erde in der 5. Dichte erreichen und erschaffen, lösen sie sich aus ihrem Ich Bewusstsein und lernen, ein gemeinsames Wir Bewusstsein zu entwickeln, indem jede Seele ganz sie selbst sein darf. Auf jedem Planeten ist die Schwingung des Kollektivs verschieden und besonders in ihrer Lichtfrequenz. In einer lichtvollen Gemeinschaft, in der sich alle Wesen sich selbst bewusst sind, entsteht ein Einssein. Eins, mit allem, was ist, was jemals gewesen ist und was sein wird. Alle Energie der Zeit ist aufgelöst und wird durch die hohe Energie der Einheit „ersetzt“. 

Im Los Lassen und Geschehen Lassen, erfahren wir das Wunder der Heilung auf allen Ebenen unseres Seins!

Abstrakt

Von Herzen wünsche ich dir liebe Lichtseele, eine Woche in einer besonderen Zeit des Neubeginns, die dich führt, auf deiner eigenen, ganz von dir, von deiner Seele selbst bestimmten Reise durch Dimensionen und Galaxien. Eine dich tief in deiner Seele berührenden Heimreise, die dich hier her geführt hat, auf diesen Planeten Erde, der nun mit dir aufsteigen und ein vollkommen neues Sein erschaffen möchte. Deinen Weg den du gehst, wenn du deinem Herzen vertraust und dich von ihm leiten lässt, kannst du nur alleine gehen, indem du dich vollkommen auf dich selbst verlässt und alle Illusionen, die dir hier in dieser 3. Dichte noch begegnen, als das entlarvst, was sie sind und sie erlöst und als neuer freier, göttlicher Mensch die tiefe Verbundenheit mit allem, was ist, in deinem Herzen erfahren kannst und wirst!

AbstraktIn reiner Liebe und in ewiger Verbundenheit von den Sternen, eure Sonmia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*