„S e e l e n – L i c h t – F r e q u e n z“ der Woche 12.9. bis 18.9.22

„U  n  s  e  r     e  w  i  g     l  e  u  c  h  t  e  n  d  e  r
SterneS  E  E  L  E  N  S  T  E  R  N“

Liebe Lichtseelen,

die neue Wochenfrequenz ermöglicht uns einen zauberhaften Augenblick, indem „unser ewig leuchtender Seelensternin seine volle göttliche Macht kommt und himmlische Licht-tore öffnet, damit wir den heilsamen Lichtstrom spüren, ihn sehen und uns von ihm leiten lassen können. Wir werden unserem Seelenstern ganz bewusst begegnen, uns in seine heilsamen Arme legen können, und unser Sein einfach genießen können. Die Wärme, das Licht, die Geborgenheit, die Ruhe und Erholung und die reine, bedingungslose Liebe, die wir immer in unserem Herzen sind, schon immer waren und auch immer, in jedem Moment, sein werden, sind wir selbst. Alles, was in niederen Frequenzen schwingt, sind Scheinbilder, die uns zu etwas machen wollen, was wir nicht selbst sind. Je mehr unser Sternenlicht an Kraft gewinnt und in seine wahre Macht zurück findet, desto weniger können uns diese Illusionen von unserer Erdenmission abhalten. Wir sind Lichter der Sterne, bringen wir es wieder zum strahlen und werden, wer wir sind!

Die Seelen, die wir sind, die sich selbst immer bewusster werden, die sich nun selbst in besonderen und zauberhaften Momenten begegnen, sind die Seelen, die oft ihren Ursprung aus anderen Galaxien und von anderen Planeten oder Sternensystemen haben. Die wundervolle, göttlich gesandte Lichtfrequenz strömt direkt in unsere Herzen und hilft uns dabei, unseren bewussten Fokus nach Innen zu lenken, ohne uns in Vergangenes zu verlieren und ohne uns in der Gedankenspirale an Zukünftiges zu verfangen. Wir können sein, können das Leben und die Szenarien, die sich uns jeden Tag zeigen, sehen, nur aus einer anderen Perspektive heraus. Von Innen heraus, aus unserem inneren Lichtstern heraus. Dies sind am Anfang ganz kurze Momente, in denen dies uns gelingt, da wir uns erst wieder erinnern und unsere höheren Frequenzen in unserer Zirbeldrüse, die neu frequentiert wird, aktiviert werden müssen und unsere Aufmerksamkeit gerne noch abschweift, und sich an schöne Scheinwelten orientieren und sich in Illusionen vertiefen möchte.

Doch, je mehr wir unser bewusstes Sein kräftigen und wir mit unserem Seelenstern in Kontakt kommen, der immer mit uns ist, desto schneller können wir wieder den Weg zurück finden, in die Stille in uns, die gefüllt ist, mit Freude und Leichtigkeit, mit sanften und doch kraftvollen Farben, die unser Seelenkleid zum strahlen bringen. Alles ist leicht und einfach und wir erkennen, dass das wirklich wahre Leben nur im Augenblick statt findet. Ein Erwachen aus dem Traum des Alltags in das wahre Leben der Sternennacht, in der wir erkennen, dass wir immer geführt sind, dass wir nie alleine gewesen sind auf unserem Weg, den wir gewählt haben, in einer Welt, in der wir uns verloren und doch wieder gefunden haben und uns so anerkennen dürfen, wie wir sind, auch wenn wir nicht in ein irdisches System hinein passen, so sehr wir es auch versuchen und unser Verstand uns noch daran anpassen und darin halten möchte; wir sind zu groß und zu lichtvoll und tragen in uns das Besondere, das es jetzt braucht, dieses verkrustete System zu erneuern und von allen Verneblungen, von alten Verklebungen zu befreien, die die Menschheit in einem dunklen Bann der Unwissenheit klein gehalten, der sie von ihrer wahren Macht getrennt hat und schon so lange Zeit, in einem sich ständig wiederholenden Kreislauf eines eingefahrenen stupiden Lebens gefangen hält.

Werden wir uns selbst bewusster, spüren wir unseren Lichtstern in jedem Moment, auch wenn wir denken, wir haben den Kontakt wieder verloren, so sind wir doch immer mit unserem Seelenstern vereint und wir wissen, dass wir hier zu Besuch auf der Erde sind und die Menschheit in ihrem Prozess, indem wir werden, wer in unserem Herzen sind und unser Sternenlicht von allen dunklen und trüben Gedanken gereinigt ist, begleiten. Ohne, dass wir sie verstehen müssen und auch nicht können. So wird es uns leichter fallen, ein Leben, unser eigenes Leben, nach unseren Wahrnehmungen und Gefühlen neu zu gestalten und uns selbst jeden Tag neu zu kreieren und eine neue Version von uns selbst zu werden.

Jetzt ist immer und ewig und wir sind immer reines, lebendiges Licht, genährt aus der reinen Quelle der immer währenden, durch uns strömenden bedingungslosen Liebe, die uns augenblicklich in der Einheit allen Seins ankommen lässt. 

Stern

Von Herzen wünsche ich dir, liebe Lichtseele, viele wundervolle Momente der reinen und heilvollen Stille, in der du deinem Lichtseelenstern in die Augen blicken kannst und erkennst, wie besonders und wunderschön du bist. Ganz gleich, was du dir für diese irdische Reise und Inkarnation gewählt hast, welches Aussehen zu angenommen hast, welche Masken, Muster und Strukturen du erfahren und durchlebt hast, du warst und wirst immer du selbst sein. Erkenne im reinen Dank und in Liebe an, dass alles, was dir wieder fahren ist, ein wichtiger und heilsamer Lernaspekt deines Seelenwachstums gewesen ist und noch ist, damit du genau die Erfahrungen machst, die du brauchst und die dich in deiner Seelenessenz stärken. Sei achtsam und liebevoll mit dir in Momenten, in denen du spürst, das du gegen dich selbst ankämpfst und schenke dir die Liebe, die du genau in diesem Augenblick brauchst und du wirst fühlen, wie schön deine Sternenliebe ist. Sieh dein Leben als eine Möglichkeit, neue Gefühle, die du noch nicht kanntest aus deiner Stern – Heimat, kennen zu lernen, ohne dich darin zu verlieren, denn du bist nicht deine Gefühle, sie helfen dir dabei, die verschiedenen Schwingungen zu spüren und unterscheiden zu lernen, die sich durch deinen irdischen Körper zum Ausdruck bringen. Du selbst jedoch, bist der Lenker deines eigenes Lebens.

Erinnere dich an deinen Seelenstern, es ist dein zu Hause und mit deinem Stern kehrst du dorthin zurück, jetzt und hier, im ewigen göttlichen Sein, aus der alle Essenzen entstanden sind!

I n   r e i n e r   L i e b e   u n d   i n   e w i g e r   V e r b u n d e n h e i tAbstraktv o n   d e n   S t e r n e n,  e u r e   S o n m i a.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*